Startseite

  Unser Obsthof
   - Die Plantagen
   - Unsere Sorten
   - Lagerung
   - Anbau

  Hofladen

  Apfelblatt

  Schnittkurs

  Ferienhäuser

  Film & Fotos

  Kontakt

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag
10 bis 18 Uhr

Samstag/Sonntag
10 bis 17 Uhr

Januar, Februar, März, April -
Montags geschlossen!

 

Telefon

04168 / 13 91

 

Obstanbau

 

Seit 1989 produziert unser Betrieb INTEGRIERT („im Einklang mit der Natur“).

"Claus Viets ist Vorsitzender im Verein zur Förderung der Produktion und Vermarktung von integriertem Obst rund um das Alte Land".

Bei unserer Produktion setzen wir stark auf die Mithilfe der Natur, deswegen integriert. Wir haben Nistkästen in den Plantagen aufgehängt, die oft mit Meisen besetzt sind und somit die Schadinsekten gut bekämpfen. Bei der Mäusejagd unterstützen uns Greifvögel und Steinmader. Für die wir Sitzstangen und Steinhaufen errichtet haben.

Um einen genauen Überblick über die Schadinsekten zu bekommen und ob unsere Bäume und Früchte auch gesund sind, haben wir in jeder Anlage bestimmte Bäume markiert. Diese Bäume werden regelmäßig von uns und von unseren Beratern (von der Obstbauversuchs und Beratungsanstalt in Jork) untersucht.

Mit einer Klopfprobe erkennen wir dann wie viele Schädlinge und Nützlinge auf einem Baum sind und erst wenn die Nützlinge nicht mehr alleine die Schadinsekten vertilgen können, greifen wir ein. Sollte der Schaden durch die Insekten größer sein als die Kosten der Behandlung, so wird dann erst gespritzt. Das nennt sich Einhalten der wirtschaftlichen Schadschwelle (Richtlinie des Integrierten Anbaus).

Früher wurde viel chemischer Obstbau betrieben. Heute geht man nun mit dem Integrierten Anbau ganz andere Wege. Auf den Blättern sitzen immer mehrere Generationen der Schädlinge (Eier, Junge, Geschlechtsreife und Alte). Würde man nun die Schädling einfach bekämpfen, so hätten die Nützlinge keine Nahrung mehr und sie würden sich gegenseitig auffressen. Im nächsten Jahr hätte man dann noch wesentlich mehr Schädlinge. Wir bekämpfen nur die Generation die die nächsten Eier legt. So bleiben dann immer noch genug Schädlinge als Futter für die Nützlinge übrig und die Früchte werden nicht geschädigt. Der natürliche Kreislauf bleibt erhalten. Um so eine Maßnahme durch zuführen, ist ein hohes Maß an Fachwissen nötig, um den richtigen Zeitpunkt (z.B kurz vor der Eiablage) zu treffen.

Das deutsche Pflanzenschutzgesetz ist sehr streng, der integrierte  Obstbau wird genauestens kontrolliert. Es werden in den Obstanlagen Boden-, Blatt- und Fruchtproben genommen.

Die Früchte werden bei uns im Lager, bei der Genossenschaft und im Laden kontrolliert.

Aber so können Sie sich stets sicher sein bei uns, gesunde, vitaminreiche und köstliche Früchte aus dem kontrollierten, integrierten Obstanbau zu erwerben.

Außerdem arbeitet unser Betrieb nach Europgab und QS   (Qualitätssicherung in Produktion und Dienstleistung)